Chronik

  • 08.06.1949

    Beschluß des damaligen Betriebsrates den „Unterstützungs- und Sterbekassenverein der Belegschaft der Röchling´schen Eisen- und Stahlwerke Völklingen“ als Wohlfahrtsverein zu gründen
  • 13.06.1949

    Gründung des "Unterstützungs- und Sterbekassenverein der Völklinger Hütte"
  • 01.07.1949

    13.391 Mitglieder Sterbegeld: 30.000 franz. Francs Monatsbeitrag: 40 franz. Francs
  • 1959

    Währungsumstellung Erhöhung Sterbegeld auf 800,- DM
  • 10.01.1962

    Erstellung des ersten mathematischen Gutachtens für die Kasse
  • 1968

    33.686 Mitglieder Kapitalanlagen am 31.12.1968: 5.774.248,-- DM ausgezahlte Sterbegelder in 1968: 248.000,-- DM
  • 01.07.1969

    Erhöhung Monatsbeitrag von 0,80 DM auf 1,65 DM
  • 01.07.1973

    Erhöhung Sterbegeld auf 1.050,-- DM
  • 01.01.1974

    Übernahme von 5.520 Versicherten der aktiven Belegschaft des Werkes Burbach nach unternehmerischem Zusammenschluß der Werke in Völklingen und Burbach zur Röchling-Burbach GmbH
  • 01.10.1976

    Erhöhung Sterbegeld auf 1.115,-- DM
  • 15.12.1979

    Erhöhung Sterbegeld auf 1.250,-- DM
  • 01.10.1982

    Erhöhung Sterbegeld auf 1.345,-- DM
  • 01.09.1985

    Erhöhung Sterbegeld auf 1.460,-- DM
  • 01.09.1988

    Erhöhung Sterbegeld auf 1.600,-- DM
  • 01.01.1992

    Verwaltung der Kasse mit eigenem Personal
  • 08.04.1992

    Beschluß des Vorstandes, eigene Immobilien zu bauen
  • 01.10.1993

    Fertigstellung Wohnanlage Haldenweg 9 und Bezug der Büroräume im gleichen Gebäude
  • 01.01.1994

    Erhöhung Sterbegeld auf 1.665,-- DM für Männer und auf 1.870,-- DM für Frauen
  • 01.06.1994

    Einführung Mehrfachversicherung
  • 31.12.1997

    Fertigstellung Wohnanlage Haldenweg 26a und 26b 51.556 Versicherungsverhältnisse mit einer Versicherungssumme von 87,6 Mio DM Kapitalanlagen: 38.877.857,10 DM ausgezahlte Sterbegelder in 1997: 1.602.150,-- DM
  • 01.01.1998

    Erhöhung Sterbegeld im Alttarif auf 1.845,-- DM für Männer und auf 2.130,-- DM für Frauen
  • 01.01.1999

    Mitgliedschaft im Deutschen Sterbekassenverband
  • 08.04.1999

    Individuelle Überschußanteile für Alt- und Neutarif
  • 21.08.1999

    50 - Jahrfeier
  • 31.12.2001

    48.943 Versicherungsverhältnisse mit einer Versicherungssumme von 89,0 Mio DM Kapitalanlagen: 46.496.765,24 DM ausgezahlte Sterbegelder in 2001: 1.866.870,-- DM
  • 01.01.2002

    Im Rahmen der Währungsumstellung von DM auf Euro wurden die Beiträge abgerundet und die Sterbegelder aufgerundet. Durch die gute wirtschaftliche Entwicklung der Kasse in den letzten Jahren wurden auf Vorschlag des Versicherungsmathematikers und nach Zustimmung des Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen in Bonn die Beiträge zwischen 4,65 % und 11,76 % - je nach Eintrittsalter und Geschlecht - gesenkt. Alttarif: Sterbegeld Männer 950,-- € Frauen 1.100,-- € Monatsbeiträge einheitlich 0,80 € Neutarif: Sterbegeld einheitlich 820,-- € Monatsbeiträge individuell nach Alter und Geschlecht Der Beitrag zur Unfall-Zusatzversicherung wurde von 0,10 DM auf 0,01 € pro Monat gesenkt.
  • 01.01.2013

    Einführung Unisex-Tarif
  • 31.12.2013

    48.247 Versicherungverhältnisse mit einer Versicherungssumme von 43,9 Mio €, Kapitalanlagen: 30.180.908,19 € Ausgezahlte Versicherungsleistungen 2013: 1.615.978,11 €
  • 31.12.2016

    43.925 Versicherungverhältnisse mit einer Versicherungssumme von 39,3 Mio €, Kapitalanlagen: 28.807.597,47 € Ausgezahlte Versicherungsleistungen 2013: 1.737.871,57 €
  • 31.12.2017

    42.561 Versicherungsverhältnisse mit einer Versicherungssumme von rd. 38 Mio €, Kapitalanlagen: 28,5 Mio €, ausgezahlte Versicherungsleistungen in 2017: rd. 1,4 Mio €